Kategorie: Rote Liste der IUCN – fast vom Aussterben bedrohte Arten

East African Oryx

Die East African Oryx ( Oryx Beisa ), auch genannt beisaoryx oder einfach Beisa , ist ein Tier in der Unterfamilie Pferde antelopes von Bovidae Säugetieren . Es gibt zwei Unterarten : Oryx Beisa Beisa leben auf Steppen und semi-ariden Gebieten von am Horn von Afrika im Norden von Tana River und Oryx Beisa callotis , die südlich von Tana leben im Süden von Kenia und Teilen von Tansania . Die East African Oryx ist etwa 1 m hoch an der Schulter und wiegt etwa 79 kg. Das Fell ist grau mit weißer Unterseite, aus dem grauen Teil mit einem unterscheidenden schwarzen Streife getrennt. Schwarze Streifen vorhanden sind, wobei der Kopf in den Hals übergeht, aus der Nase, aus dem Auge auf den Mund und Stirn. Die Mähne ist kurz und kastanienbraun, und sie klapperte Hörner sind lang und gerade. Beide Geschlechter haben Hörner, die in der Regel 75 bis 80 cm lang sind.

Das ostafrikanische Teil der Farm lebt in halvørken- oder Steppenlandschaften , wo sie essen Gras , Blätter , Früchte und Knospen . Sie sind in der Lage , ihre Körpertemperatur zu erhöhen, so dass sie vermeiden Schwitzen zu viel und damit Flüssigkeit verlieren. Sie halten zusammen in Gruppen von 5 bis 40 Tiere, die oft von Frauen geleitet, während viel er die Gruppe bewacht von hinten. Einige ältere Männchen leben allein.

Referenzen

  1. Aufspringen^ “ Oryx Beisa „. Rote Liste der IUCN . 2013 . Abgerufen 2015.11.19 .

Eselspinguin

Ein Esel Penguin ( Pygoscelis Papua ) ist ein Pinguin , der auf den in erster Linie züchten vorantarktis Inseln. Es ist nach seiner Stimme benannt, wie ein klingt Esel Prahlerei. Esel Penguin eines von 18 Penguin Arten.

Nennen Verwirrung

Eselspinguin namens auf dänisches auch für Brillenpinguin, während der „echte“ Brillenpinguin ( Spheniscus demersus ) so Esel Pinguin genannt. [1]

Hinweise

  1. Aufspringen^ dänische Namen auf der Welt BIRDS archivierten Version von Juli 2013.

Quellen

  • Birdlife International 2012 Pygoscelis Papua . IUCN Rote Liste gefährdeter Arten. Version 2013,2

Wildkaninchen

Wildes Kaninchen oder europäischen Wildkaninchen ( Oryctolagus cuniculus ) gehört wie der Hase bestellen Lagomorpha . Dies bedeutet , dass sich die hinteren oberen Zähne haben zwei zusätzliche Zähne. Wildes Kaninchen hat kürzere Hinterbeine als der Hase, aber erinnert sonst viel darüber. Die Hasenohren sind relativ kurz. Sie erreichen nur Schnauze Spitze aus, während der Hase , wenn zwei bis drei Zentimeter außerhalb. Wildkaninchen mit einem Gewicht von 1½-2 kg.

Kaninchen bevorzugen sandigen Boden, können aber auch in hellem Ton aufgenommen werden. Sie sind besonders dort, wo Gelände wechseln sich ab mit Hecken, Gebüsch und Wald gefunden, sondern auch in den Wald genommen.

Ihre Nahrung ist weitgehend landwirtschaftliche Kulturen, in denen sie erhebliche Schäden verursachen können.

Kaninchen leben in Kolonien und in den Boden graben, oft ganze Komplexe mit mehreren Ausgängen. In dichter Vegetation leben sie ganz oder teilweise über den Boden.

Die Jungen sind bei der Geburt nackt und blind. Sie sind in ein Nest gelegt, die mit Stroh und Wolle ausgekleidet ist, die aus dem Bauch hunkaninen anschließen. Das Kaninchen hat große Ausbreitungsgeschwindigkeit. Die Tragzeit beträgt 30 Tage und es gibt 2-10 Welpen in einem Wurf.

Die Bevölkerung in Dänemark

Vildkaninens Einsatz ist in diesem Land sehr begrenzt, aber wo sie auftreten , können sie oft in großen Herden zu finden. Es tritt in Jütland , auf Lolland und Bornholm sowie eine Reihe von kleineren Inseln. Das Foto ist von Fano , zusammen mit Endelave in der Regel eine sehr große Bevölkerung hat. In Südjütland Immigrant Wildkaninchen natürlich in den 1920er Jahren aus Deutschland, solange der Vorrat auf den Inseln kommt von Besatzmaßnahmen. Aktien auf Lolland und Bornholm wegen illegalen Veröffentlichungen im Jahr 1974 und die 1980.

Northern – Grenze für vildkaninens natürliche Verteilung geht durch Dänemark. Die Bestände sind relativ empfindlich gegenüber strengen Wintern, so das Kaninchen ist eine der Arten , die durch künftigen begünstigt werden kann , den Klimawandel . Die Populationen sind auch anfällig für predation , vor allem aus Fuchs und Frettchen , und das Auftreten verschiedener Viruserkrankungen , insbesondere Kaninchen Pest ( Myxomatose ) und RVHD (Kaninchen virale hämorrhagische Krankheit), am häufigsten ausbricht , wenn die Dichte des Aktie hoch ist. Deshalb schwingt Aktien stark von Jahr zu.

Jagd

Wildes Kaninchen hat der Jagdsaison vom 1. September bis 31. Januar und zusätzlich während des ganzen Jahres werden in Bereichen geregelt, wo es Verletzungen verursacht. Die jährliche Dividende in der Periode 1993-2007 blieb relativ stabil bei knapp über 5.000. In den vergangenen Spielzeiten, mehr als die Hälfte der gesamten Dividenden stammen aus Endelave, während die Ausbeute von Jütland und Fano hat unter den vergangenen Saisons Niveau gut gewesen.

Vestatlantisk Stör

Vestatlantisk Stör ( Acipenser oxyrinchus ) ist ein großer Fisch in der Stör Familie . Die erwachsenen Fische leben im Meer und laichen in den großen Flüssen. Es gibt zwei Unterarten: Atlantischer Stör oxyrinchus , die lebt im Atlantik und Atlantischer Stör desotoi in lebenden Golf von Mexiko . [2]

Aussehen

Vestatlantisk Stör hat einen langgestreckten Körper mit einem langen Schnauze und einem Schwanz asymnetrisk. Es kann bis zu 4,3 Meter lang sein und bis 368 kg wiegen. Der Mund ist zahnlos und auf der Unterseite des Kopfes befindet. Die Füße können aufgeschoben werden , um einen Schlauch zu bilden. An der Unterseite der Schnauze sitzen vier Barteln. Der Körper hat keine Schuppen, sondern ist mit fünf Reihen von Schenkelplatten vorgesehen (auch als Schilde bezeichnet) und die kleineren Platten und Dornen zwischen den Reihen. Es ist sehr schwierig , von wissen , europäischer Größe , sondern hat in der Regel weniger Rückwände und Seitenwände als diese, und Beinplatten mit Rillen und Ecken und Kanten gegen die Europäische Stör glattes scutes. [2]

Gewohnheiten

Vestatlantisk Stör leben im Meer, oft in Brack- oder Küsten meist in Tiefen von weniger 40 Metern, aber sie sind bis auf fast 100 m Tiefe gefangen. Sie gleiten über den Boden und fressen Muscheln, Würmer, kredsdyr und kleine Fische. Sie können Beute mit Bart Drähten und ein poröses System auf der Unterseite der Schnauze finden. Sobald der Mund und die Nase im Meeresboden vergraben sind, kann sie durch kleine atmen spirakelåbninger hinter den Augen. [2]

Sie brüten in großen Flüssen mit starken Strömung. Vestatlantisk Stör haben viele der großen Flüsse hervorgebracht , die in die Ostsee fließen, einschließlich Nemunas , Weichsel und Oder . Vestatlantisk Stör kann bis zu 3.760.000 Eier laden. Die Eier schlüpfen nach 5-6 Tagen und braten in Süß- oder Brackwasser in 1-4 Jahren sein wird. Wenn sie 3-8 Jahre alt sind, suchen sie auf das Meer im Winter, nach 8-10 Jahren, die Stör ins Meer, es sei denn, sie laichen. Die älteste bekannte Atlantischer Stör waren 60 und 267 cm lang, aber es wird angenommen , dass sie erheblich älter sein können. [2]

Verteilung

Vestatlantisk Stör hat sich in den westlichen Atlantik und den angrenzenden Flüssen weit verbreitet Neufundland in Kanada im Norden bis nach Florida in den Vereinigten Staaten im Süden. [2]

Molekulare und quartäre zoologische Studien zeigten , in den 2000er Jahren , dass der Westatlantik Stör zu migrierenden Europa 200 um das Jahr und wurde weit verbreitet in der Ostsee und Ladoga – und Onega -søerne. Zuvor alle Stör in der Ostsee als gezählt Europäische Stör . Die Studien haben vorbehaltlich der genetischen Studien von 250 alten Stör von der Ostsee , die jetzt in Museumssammlungen, einschließlich mehr aus dem Zoologischen Museum in Kopenhagen wurde Ihren Geist von der Europäischen Stör vestatlantisk Stör geändert. Vestatlantisk meist völlig Europäische Stör von der Ostsee während verdrängten der Kleinen Eiszeit (etwa 1300-1800), wo das Wasser wahrscheinlich zu kalt für die Europäische Stör war. [2]

Die europäische Bevölkerung von vestatlantisk Stör ausgestorben in den 1990er Jahren. Die Bevölkerung in Nordamerika hat sich deutlich zurückgegangen, aber es weiterhin mindestens 14 US und mehreren kanadischen Flüsse zu züchten. Es hat in der Ostsee aus ausrangierten vestatlantisk Stör worden St. Lawrence – und St. John -floderne in Kanada. [2]

Vestatlantisk Stör aufgeführt als „potenziell gefährdet“ auf der internationalen Roten Liste der IUCN .

Weder vestatlantisk Stör oder Europäische Stör werden geglaubt , jemals in dänischen Strom gezüchtet zu haben, aber es hat bisher Stör (beide vestatlantisk und Europäische Stör) in dänischen Strömen, das letzte Mal im Jahr 1945 in gefangen Varde Fluss . CV Otter schrieben im Jahr 1914 in Dänemark Fauna , Band 15, den Stör in den meisten dänischen Strömen gefangen wurde. [2]

Referenzen

  1. Aufspringen^ St. Pierre, R. & Parauka, FM (US Fish & Wildlife Service) (2006). Atlantischer Stör . 2008 IUCN Rote Liste gefährdeter Arten . IUCN 2008. 2. September Abgerufen 2016.
  2. ^ Aufspringen:ein b c d e f g h Henry Carl, Peter Møller Rask, ed (2012). Atlas der dänischen Süßwasserfische . Das Natural History Museum, Universität von Kopenhagen.

großer Bullenhai

Bullenhai ( Carcharhinus leucas ) Zusammen mit dem Tigerhai und dem Weißen Hai die drei gefährlichsten Haie für den Menschen. Es wurde früher angenommen , dass der Grund , warum es so gefährlich ist, dass es den höchsten hat Testosteronspiegel aller Tiere – das ist 200 – mal so viel wie die normalen Menschen , und es sollte es extrem aggressiv machen. Dies ist nicht ausreichend untersucht worden. Bull Shark kann auch in Süßwasser überleben. [2]

Referenzen

  1. Aufspringen^ “ Carcharhinus leucas „. Rote Liste der IUCN . 2008 . Abgerufen 2015.05.21 .
  2. Aufspringen^ Testosteronspiegel bei Carcharhinus Leucas: Ist It All Bull? | Christie Wilcox | scienceblogs.com

Tigerpython

Tigerpytonen ( lateinisch : Tigerpython ) ist einer der weltweit größten Schlangen . Die Sole während des Tages oder in einer Höhle oder einem anderen Versteck ruht. Nachts er kriecht, sich nach Beute wie Vögel , kleine Hirsche und Wildschweine oder in der Nähe eines Teiches warten, wo es ist sicher , Tiere zu kommen. Das Kriechen der Nähe seiner Beute Mäander um ihn herum und es ersticken. Tigerpythoner können bis zu sieben Meter lang und 30 Jahre alt werden. Es ist verboten , sich als Haustier in Dänemark zu halten.

Es gibt zwei Unterarten

  • Tigerpython molurus (indischer Tigerpython)
  • Tigerpython bivittatus (Burmese Tigerpython dunkler Tigerpython)

Quellen

  • (Englisch) Taxonomicon – Tigerpython
  • (Norwegian) Schlauch ausgelöscht volle Erwachsenen Hirsch

Tigerhai

Tigerhai (Galeocerdo Cuvier) ist einer der größten Haie gefunden. Der größte Tigerhai , die beobachtet wurde , war 5,4 Meter lang, aber in der Regel sind sie 3,25 bis 4,25 Meter lang und 385 bis 635 kg wiegen. Sie sind in tropischen und gemäßigten Gewässern gefunden. Der Name wurde wegen der dunklen Bänder gegeben es den Körper nach unten.

Tigerhai, der Hai, die zweithöchste Zahl der Angriffe auf den Menschen berichtete und zusammen mit bewerteten Bullen Hai und dem weißen Hai die drei gefährlichsten Haiarten auf den Menschen zu sein.

Tigerhai essen eine abwechslungsreiche Ernährung und Diät bestehen aus solchen Fisch , Robben , Vögel , kleine Haie, Schildkröten und tote Tiere. Es ist auch , dass sie Bits von Altreifen genommen haben gesehen, Dosen und Konservenabfälle, die merkwürdigsten Entdeckungen so weit ist die Rüstung des Ritters in den Bauch des Hais.

Referenzen

  1. Aufspringen^ “ Galeocerdo Cuvier „. Rote Liste der IUCN . 2008 . Abgerufen 2015.05.21 .

Thomsongazelle

Thomsongazellen ( Eudorcas thomsonii ) oder Thomson-Gazelle , ist eine eher kleine Gazelle , die weit verbreitet ist Afrika , wo eine Bevölkerung von mehr als 550.000 in erster Linie auf den gefundenen Ebenen von Tansania und Kenia . [1] Es wird als häufigster Gazelle in angesehen Ostafrika . [2] Thomsongazellen ist eine wichtige Beute für Raubtiere . In der Regenzeit und Trockenzeit wandert in großen Schwärmen Essen in neuen Bereichen zu finden. [3] Es ist nach dem schottischen Namen Entdecker Joseph Thomson (1858-1895), die eine wichtige Rolle in dem spielte für Afrika Gerangel .

Beschreibung

Thomsongazellen sind eine kleine anmutige Gazelle mit einer Schulterhöhe von 55-82 cm. Hunde mit einem Gewicht von 20-35 kg, während die Weibchen 15-25 kg wiegen. [4] Der Mantel ist an der Oberseite beige oder hellbraun, und schwarze Bänder an den Seiten der oberen Fläche von der weißen Unterseite zu trennen. Der Kopf ist rötlich – braun mit einem schwarzen Blesse und weißen Augenringe , die in Richtung der Schnauze eines Paares von schwarzen Wangenstreifen erstrecken sich weiter. [3]

Beide Geschlechter haben Hörner, die mit nach vorn gerichteten Spitzen leicht nach hinten biegt. Die hochklapperten Hörner messen 25 bis 43 cm bei Männern und 7-15 cm bei Frauen. Weibliche Person , aber verrückt Hörner und einige fehlende Horn. [4] [5]

Hinweise

  1. ^ Aufspringen:ein b Eudorcas thomsonii . Rote Liste der IUCN . 2008 . Abgerufen 2016.04.30 .
  2. Aufspringen^ „ Thomsongazelle “. African Wildlife Foundation .
  3. ^ Nach oben springen zu:ein b Bengt Holst (2003), Politiken Buch über Säugetiere , Seite 372. Politiken Publishers. ISBN 87-567-6830-3 .
  4. ^ Aufspringen:ein b Kingdon, J. (2015). Der Kingdon Field Guide zu dem afrikanischen Säugetieren (2. Aufl.). London, UK: Bloomsbury Publishing. p. 563-4. ISBN 978-1-4729-2135-2 .
  5. Aufspringen^ Castelló, JR (2016). Bovids der Welt: Antilopen, Gazellen, Rinder, Ziegen, Schafe und Verwandte . Princeton, New Jersey: Princeton University Press. p. 104-7. ISBN 978-1-4008-8065-2 .

Austernfischer

Austernfischer ( Haematopus ostralegus ) ist ein watend Vogel mit einem unverwechselbaren schwarzen und weißen Gefieder und roten Beinen und Schnabel. Die Vogelrassen in getrennten Bereichen von Westeuropa bis Ostasien sowie in Neuseeland . In Dänemark ist es an den Küsten verbreitet, wird aber auch in Flüssen und Seen im Inneren und auf flachen Dächern in Städten. Eine große Anzahl von Winter im Wattenmeer . Der Austernfischer ist der Nationalvogel von den Färöer – Inseln , wo sie genannt wird Tjaldur .

Aussehen

Strang Schaden 40-47 Zentimeter Länge [1] und damit die Größe einer Luft . Die Flügelspannweite beträgt 80-86 cm und das Gewicht variiert von 400 bis 700 Gramm. [2] In den Anzug Zucht ist sowohl der Kopf, Brust, Körper oben und Schwanzende Band schwarz. Im Winter ist der Anzug werden Gefieder mehr mattschwarz, und auf dem Hals und Nacken Seiten erscheint oft ein weißes Band. Beine und Füße sind rot wie die Augen. Im Flug gekennzeichnet Austern des weißen bagryg, die breiten weißen Tragflügel und tail breite schwarzes Ende Band. Was macht Austernfischer leicht zu erkennen, vor allem die schwarzen und weißen Gefieder mit dem langen orangeroten, Seite etwas abgeflacht Schnabel.

Der Unterschied zwischen den Geschlechtern ist gering. Das Weibchen ist etwas größer als die Männchen und der durchschnittliche weiblichen Schnabel ein wenig länger als die männlichen. Ungfuglenes Gefieder ähnlich den Altvogel, nur auf dem Körper über die Seite fjerbræmmerne blass und Vogelbeine sind mattgrau und Halsseiten und Hals einen kleinen weißlichen Querbänder haben.

Subspezies von Palearctic unterscheiden sich voneinander in der Lippenlänge und das Ausmaß der weißen Flügelkasten. Næblængden steigt von Westen nach Osten. Bei nominiert H. o. Ostralegus gefunden in Westeuropa, der Schnabel der männlichen 76 mm und die weiblichen 81 mm. In Zentralasien Unterart H. o. Longipes er ist 78 mm und sie 89mm. In Ostasien H. o. Osculans er ist 99 mm und sie 96mm. [1]

Ähnliche Arten

Von den etwa zehn andere Arten aus der Gattung Haematopus sind drei ähnliche Austernfischer: Australische Austernfischer ( H. longirostris ) einen schmaleren weißen Flügelkasten, der die nicht erreichen Vorwahlen . Amerikanische Austernfischer ( H. palliatus ) hat gelbe Augen und schwarz braun auf overrsiden. Magellan Austernfischer ( H. leucopodus ) aus Südamerika haben gelbe Augen und fast weiß Secondaries . [1]

Verteilung und Unterart

Austernfischer Nest in vier verschiedenen Regionen: Westeuropa , Zentral Eurasien , Nordostasien sowie in Neuseeland . Entlang der Küsten von Westeuropa und Dänemark bevorzugen streifte Natur Salzsumpf , in der Nähe der Sand foreshores. Inland Vögel in Zentralasien leben auf Grasflächen . [2]

Der Austernfischer ist nun aufgeteilt in vier Unterarten (bisher drei). [3] [1] Der westeuropäische Nominatform H. o. Ostralegus Rasse von Island und Skandinavien Osten nach Nordwesten Russlands , nach Süden durch Großbritannien im Nordwesten Frankreich , mit isolierten Populationen in dem Mittelmeerraum . Die Unterart H. o. Longipes Rassen aus West- und Mitteln Russlands Süden bis zum Schwarzen Meer , das Kaspische Meer und der Aralsee und Osten nach Westsibirien . Der Unterart H. o. Osculans Rasse von den Küsten im Nordosten von Russland durch die Mandschurei an den West- und Südküste der koreanischen Halbinsel und weiter nach Süden Fujian Provinz in China. Südinsel-Austernfischer ( H. o. Finschi ), jetzt als vierte Unterart der Austernfischer, Rasse auf anerkannte der Südinsel von Neuseeland. [1]

Überwinterung

Der Austernfischer ist in erster Linie ein Zugvogel . Einige westeuropäische Vögel bleiben in ihren Brutgebieten oder keine echte ziehen lassen. So kann man die großen Herde im Winter im Südosten gesehen betrachtet England . Sie sind Brutvögel aus dem Norden von England und Schottland . Die Brutvögel aus dem südlichen England Wintern wie die Wattenmeer lokaler Brutvögel an den Küsten , die zwischen ihrem Brutgebiet und liegen Iberischen Halbinsel . In sehr geringem Ausmaß ziehen sie auch so weit südlich wie Marokko . Die Bestände im Winter entlang der Aufenthalt tunesischen und libyschen Küsten haben ihre Brutgebiet in das Mittelmeer Nordwesten oder die Adria .

Kleinere Teile der isländischen Brutvögel bleiben auch im Winter entlang der isländischen Küste. Die anderen isländischen Vögel Überwinterungs entlang der Irischen See Küsten, wo auch die färöischen Brutvögel kommt. Sowohl die norwegische sowie die baltischen und russischen Brutvögel überwintern im Wattenmeer. Die meisten dänischen oystercatchers verbringen den Winter im Wattenmeer in den Niederlanden und Deutschland .

Die Bevölkerung , dass der Winter in Ostafrika , die arabischen Halbinsel und entlang Indiens Westküste gehört zu der Unterart longipes . Die östliche Unterart onculans Überwinterung im Süden Chinas. Die südlichste Vorkommen von oystercatchers im Winter durch gesehen Ghanas Küste in Westafrika , aber es ist nicht bekannt , von wo diese Vögel stammten.

Mantel gegen Winterquartier beginnt nach dem Ende der Zeit zu züchten. Die europäischen Brutvögel beginnen damit ihre Migration in Mitte Juli, und der Zug wird im August und September verbessert. Austernfischer mit Blick auf bereits wieder Grund von Ende Januar bis April zu züchten. Die zentralasiatischen Brutvögel später zurück zu den Brutgebieten. Die Vögel folgen während der Migration Küste und nur selten im Land gesehen.

Gewohnheiten

Füttern

Durch die Küsten – Feeds Austernfischer in erster Linie von Muscheln , Polychaeten , Krustentiere und Insekten . Für die Muschelarten , die einen großen Teil der Ernährung bilden zählt vor allem Herzmuscheln , Muscheln und Ostsee Muscheln . Die Sitze sind Napfschnecken , periwinkles und whelks . Auf dem Land sind Regenwürmer die Hauptnahrung. Sie fingen , indem sie aktiv bekommen Boden so vibrieren , dass die Würmer an die Oberfläche kommen.

Austernfischer können alle kleinen Muscheln schlucken. Für cockles gilt dies für Größen bis zu acht Millimeter im Durchmesser, während für Muscheln bis 12 Millimeter gilt auf. Für größere Muscheln die Schalen geöffnet sind, um das Fleisch zu bekommen.

Verhalten

An der Küste ist Aktivität Strand Verletzung völlig abhängig von den Gezeiten – die Tiere sind so Tag- und Nacht. Auf dem Land sind Austernfischer tagaktiv.

Strand Schäden schwimmen gut und sehr oft. Kleinere Herde haben auf dem Wasser fern vom Land beobachtet. Wahrscheinlich Vögel bei Flut in den dunklen Nächten auf dem Wasser ruht. Verletzter oder flug junge Vögel fliehen Feinde auf dem Wasser und tauchen zu, während die Schläge seine Flügel unter Wasser. Sie lassen sich in einer Tiefe von 30-50 cm bis 15 m unter dem Wasser verschleiern.

Reproduktion

Austernfischer mit jungen Menschen auf dem Dach eines Hauses in Schottland. Eltern Vogel hat Würmer vor dem jüngeren setzen, dann auch sie aufhob.

Die meisten oystercatchers nisten zum ersten Mal in ihrem vierten Lebensjahr und sogar im Alter von 36 Jahren können noch Zucht. Austernfischer sind in der Regel monogam, wo das Paar viele Jahre oder ein Leben lang hält zusammen. [2] Polygamie tritt jedoch auch. [4]

Das Weibchen legt in der Regel drei Eier im Gegensatz zu den meisten anderen Wasservögeln , die Würfe von vier haben. [2] ein größerer Wurf mit Strand Schäden kann auftreten , wenn zwei oder mehr Weibchen Eier im gleichen Nest legen. Es gibt nur einen Wurf pro Jahr, sondern zerstörte den ersten Wurf, zum Beispiel. von Rindern oder Möwen , die zu einem nachfolgenden kleineren Würfen gewöhnlich unterliegen. Schlüpfen Artikel 24 bis 27 Tage; er oder sie beteiligt sich ebenso in der Inkubationsprozess. Pups gespeist von Elternvögel in 35 bis 42 Tagen haben . Der Austernfischer ist eine der wenigen Watvögel, die ihre jungen Feeds. [2]

Das Nest ist nur eine Depression, die mit Kieselsteinen und Muscheln gefüttert werden kann. Die Eier , die ungefähr ist 57 x 40 mm, gräulichen oder gelbbraun mit schwärzlichen Flecken und Streifen, und sind daher nicht leicht zu erkennen. Die Kinder halten oft in felsigen Gebieten , in denen pup Körper Tarnung Schutz. Sie verlassen das Nest bald nach dem Schlüpfen. Bevor sie sind im Alter von etwa flügge, 5 Wochen, sie kommen von weit her. Wenn andere oystercatchers oder potenziellen kommen Feinde in der Nähe der Kinder von den Eltern Vögel gehört ein durchschlagender qui qui qui qui , hört sich für laute Schreie steigen. Eine oder beide Eltern Vögel greifen die Invasoren mit gesenktem leicht geöffnetem Schnabel. Es kann auch Feinde versuchen , abzulenken , indem krank zu spielen.

Polygamie

In einer niederländischen bestehend aus einem Männchen und zwei Weibchen Studie wurde Zuchtgruppen beobachtet. Das Verhältnis von monogamen Paaren und solche polygynous Gruppen betrug ungefähr 1,000 bis 25. Es war bemerkenswert , dass beide Gruppen Zucht gefunden, wo die Weibchen miteinander konkurrierten, und die anderen , in der sie zusammenarbeiten. In den ehemaligen jede ihr eigenes Nest und die männlichen Verteidigung ein kleines Gemeindegebietes verteidigt , dass sowohl weibliche Nester enthielt. Bei den kooperierenden Weibchen legen die beiden Weibchen Eier im gleichen Nest, das von allen drei Vögeln verteidigt wurde. [4]

Der Status der Spezies

Die Art der internationalen Organisation beurteilt IUCN als potenziell gefährdet . Dies liegt daran , die Bevölkerung des westeuropäischen Unterart Haematopus ostralegus ostralegus mehr als 40 Prozent über drei Generationen sank um, während die Bevölkerung der anderen Unterart unverändert gewesen. Allerdings gibt es Zweifel über den Rückgang Teil der natürlichen Schwankungen ist. dramatisch zwischen den 1960er und 1990er Jahren stieg die Bevölkerung der westeuropäischen Bevölkerung. [1]

In Dänemark ging die Zuchtpopulation von oystercatchers zurück um 20-30 Prozent zwischen 1999 und 2011. Nach dem dänischen Gesellschaft für Ornithologie genannt Punkt zählt die Aktie in den Jahren 2012 bis 2015 niedrig zu sein hat mich fortgesetzt [2]

Färöer

Auf den Färöer – Inseln sind Austernfischer nationaler Vogel und rief Tjaldur (Aussprache: [ [ʧaldʊɹ] ? ]). Die Art züchten häufig auf den Inseln. Ein paar Individuen Winter, aber die meisten wandern nach Süden. Seine jährliche Rückkehr aus den Winterquartieren gefeiert werden am 12. März , Grækarismessa als Beginn des Frühlings.

In den Färöern sagen hat Strand Schaden vollständig erklärt den 12. Mai .

In dem Lied Fuglakvæði sang den färöischen Nationalheld Nólsoyar Páll im 19. Jahrhundert Auster, die das Symbol für die Suche der Inseln für die Unabhängigkeit seit gewesen ist, die durch das Verhalten des Vogels ist von der Gefahr alle anderen Tiere zu warnen.

Hinweise

  1. ^ Aufspringen:ein b c d e f g „Haematopus ostralegus“ , Birdlife International. 2016 Die IUCN Rote Liste gefährdeten Arten, im Jahr 2016 , am 1. Februar abgerufen. 2017
  2. ^ Aufspringen:eine b c d e f Austern (Haematopus ostralegus) , die dänischen Gesellschaft Ornithological abgerufene, die 1. Februar. 2017
  3. Sprung nach oben^ Hockey, P., Kirwan, GM & Boesman, P. (2017). Austernfischer (Haematopus ostralegus) . In: del Hoyo, J., Elliott, A., Sargatal, J., Christie, DA & sie Juana, E. (Hrsg.). Handbuch der Vögel der Welt lebendig. Lynx Edicions, Barcelona.
  4. ^ Nach oben springen zu:einer b Joan Roughgarden: Entwicklung Rainbow: Diversity, Gender und Sexualität in der Natur und Menschen. University of California Press, Berkeley 2004, ISBN 0-520-24073-1 , Seiten 134-135

Quellen und externe Referenzen

  • Hans-Günther Bauer, Einhard Bezzel und Wolfgang Fiedler (Hrsg.): Das Kompendium der Vögel Mitteleuropas: Alles über Biologie, Gefährdung und Schutz. Band 1: Nonpasseriformes – Nichtsperlingsvögel , Aula-Verlag Wiebelsheim, Wiesbaden 2005, ISBN 3-89104-647-2
  • P. Colston, P. Burton: Limicolen – Alle Européiischen Watvogel – Arten, Bestimmungsmerkmale, Flugbilder, Biologie, Gewinnung : . BLV, München 1988, ISBN 3-405-13647-4
  • Simon Delany, Derek Scott, Tim Dodman, David Stroud (Hrsg.): Ein Atlas von Wader Populations in Afrika und West Eurasien. Wetlands International, Wageningen 2009, ISBN 978-90-5882-047-1
  • UN Glutz von Blotzheim (Hrsg.): Handbuch der Vögel Mitteleuropas . Kurt M. Bauer und Urs N. Glutz von Blotzheim. Band 6. Charadriiformes. Teil 1. Aula, Wiesbaden 1999, ISBN 3-89104-635-9
  • R. Horring (1875-1943). Vögel II. Lomfugle, Sturmvogel, Wassergeflügel, Kran Vögel und Watvögel . Gad Publishers / Dänische Natural History Society 1926 Band 30 in Dänemark Fauna .

Steller Seelöwen

Steller Seelöwen ( Eumetopias jubatus ) ist ein øresæl aus dem Norden Pazifik . Es ist das einzige Mitglied der Gattung Eumetopias und die größte Art von Dichtungen, sealions (Otariidae). Die Art ist benannt nach dem deutschen Naturforscher Georg Wilhelm Steller , der es 1741 Steller Seelöwen beschrieben hat erhebliche Aufmerksamkeit in den letzten Jahrzehnten als Folge der erheblichen, unerklärlichen Rückgang Bevölkerungszahl in vielen Teilen ihres Verbreitungsgebietes in zogen Alaska .

Quellen

  1. Aufspringen^ Gelatt, T. & Lowry, L. 2012. Eumetopias jubatus . In: IUCN 2012 IUCN Rote Liste gefährdeter Arten. Version 2012.2. Heruntergeladen am 27. Oktober 2012.