Kategorie: Gewerkschaften in den Färöer-Inseln

Føroya Lærarafelag

Føroya Lærarafelag ( Färöer Teachers Association ) ist eine Gewerkschaft für lærerer der Färöer – Inseln (auch als Lærarafelagið bekannt). Der Verein wurde gegründet 1898 , und in 1956 wurde der zugehörige Verlag Bókadeild Føroya Lærarafelags erstellt. [1]

Präsident

  • Herálvur Jacobsen September 2010 dd [2]
  • Páll Poulsen 2010-2010 (amtierender Vorsitzender von Juni bis September) [3]
  • Magnus Tausen 2003-2010
  • Elsa Birgitta Petersen 1999-2003
  • Andras L. Samuelsen 1997-1999
  • Jenny Lydersen 1997
  • Esmar Berg 1992-1997
  • Inga Høgenni 1988-1992
  • Trygvi Teirin 1984-1988
  • Marita Petersen 1980-1984
  • Eilif Samuelsen 1969-1980
  • Hans Kristiansen 1968-1969
  • Johannes A. Næs 1964-1968
  • Ludvig Petersen 1963-1964
  • Johannes A. Næs 1960-1963
  • Poul E. Petersen 1954-1960
  • Marius Johannesen 1942-1954
  • Rikard Long 1934-1942
  • Mikkjal á Ryggi 1930-1934
  • Peter Mohr Dam 1927-1930
  • Símun Pauli úr Konoy 1915-1927
  • Poul Jensen 1902-1915
  • Louis Bergh 1898-1902

Referenzen

  1. Aufspringen^ BFL.fo
  2. Aufspringen^ Lararafelag.fo
  3. Aufspringen^ Nevndin í färöischen Lærarafelag Skipads

Føroya Fiskimannafelag

Føroya Fiskamannafelag ( Färöer Fischereiverband ) ist eine Gewerkschaft für die Fischer auf den Färöer – Inseln . Es wurde gegründet 1911 und ist damit Färöer zweitälteste Gewerkschaft. Símun Pauli úr Konoy und Rasmus Rasmussen war der erste Präsident und Organisation Sekretär des Vereins, obwohl beide Lehrer waren und nicht Fischer. Símun Pauli úr Konoy hatte Fischer in geholfen Gøta Brief an alle anderen färöischen Dörfer zu schreiben , um die Organisation eines Gründungs zu diskutieren Hauptversammlung . Jákup í Jákupsstovu war später Organisationssekretär des Bundes 1954 – 1971 .

Präsident

  • Jan Højgaard 2007 dd
  • Óli Jacobsen 1971-2007
  • Erlendur Patursson 1969-1971
  • Erlendur Patursson 1953-1965
  • Daniel Klein 1940-1953
  • Símun Pauli úr Konoy 1911-1926

Føroya Arbeiðarafelag

Føroya Arbeiðarafelag (FA) ist Faröer größten Gewerkschaften .

Føroya Arbeiðarafelag wurde 18. Dezember gegründet 1925 in Tvøroyri der lokalen Arbeiter und Fischereiverbänden . Ihr erster Vorsitzender war Maurentius Viðstein . Viele der Initiatoren von Føroya Arbeiðarafelag hatten bilden die geholfen Sozialdemokratische Partei Javnaðarflokkurin vor einigen Monaten, aber es hat eine ebenso enge Beziehung zwischen dem färöischen Arbeiðarafelag und Javnaðarflokkurin zwischen ähnlichen Arbeitnehmerorganisationen und sozialdemokratischen Parteien in andere nicht gewesen nordischen Ländern. Dies ist zum Teil auf einen großen Teil der färöischen Arbeiter und Fischer haben immer gestimmt Bourgeois , während spezielle Fischer auch mit sympathisiert haben linke Partei Tjóðveldi . In Tvøroyri Sozialisten immer viele Stimmen erhalten haben, genannt Tvøroyri Javnaðarflokkurins Burg. [1] Auf diese Weise wurde auch Løgting Wahl 2015 , in dem Javnaðarflokkurin zwei Aufträge ausgewählt werden, wenn sowohl der Bürgermeister, Kristin Michelsen , und vice Bürgermeister Bjarni Hammer wurden wiedergewählt und jeweils ausgewählt.

Heute Føroya Arbeiðarafelag über 30 Ortsgruppen zusammen 5.000 Mitglieder.

Präsident

unvollständige Liste
  • Georg F. Hansen 2011 dd
  • Ingeborg Vinther 1980-2011
  • Jóhannes Olsen ? -1980
  • Maurentius Viðstein 1925-1931

Lokale Gewerkschaften , die Mitglieder der FA sind

  • Arbeiðsmannafelagið Beinisvørð , Sumba
  • Arbeiðsmannafelagið Framtíðin , Vágur
  • Fámjins Arbeiðarafelag , Fámjin
  • Haldórsvíkar Sóknar Arbeiðarafelag , Haldarsvík
  • Hvannasund Sóknar Arbeiðarafelag , Norðdepil
  • Skopunar Arbeiðsmannafelag , Skopun
  • Sandavágs Arbeiðarafelag , Sandavágur
  • Arbeiðarafelagið Hæddin , Saltangará
  • Westman Arbeiðarafelag , Westman
  • Tofta Arbeiðarafelag , Toftir
  • Sunda Sóknar Arbeiðarafelag , Oyrarbakki
  • Sorvag Arbeiðarafelag , Sørvágur
  • Sjóar Sóknar Arbeiðarafelag
  • Sand Arbeiðarafelag , Sandur
  • Arbeiðarafelagið Rubbishella , Porkeri
  • Oyndafjarðar Arbeiðarafelag , Oyndarfjørður
  • Miðvágs Arbeiðarafelag , Miðvágur
  • Leirvíkar Arbeiðarafelag , Leirvík
  • Kollafjarðar Arbeiðarafelag , Kollafjørður
  • Kalsoyar Arbeiðarafelag , Husar
  • Hósvíkar Arbeiðarafelag , Hósvík
  • Gotu Arbeiðarafelag , Gøta
  • Fuglafjarðar Arbeiðsmannafelag , Fuglafjørður
  • Fuglafjarðar Arbeiðskvinnufelag , Fuglafjørður
  • Fisch Mädchen Gewerkschaften , Tvøroyri
  • Eiðis Arbeiðsmannafelag , Eiði
  • Arbeiðsmannafelagið Roynd , Hvalba
  • Arbeiðsmannafelagið Klettur , Søldarfjørður
  • Arbeiðsmannafelagið Hov , Hov
  • Arbeiðskvinnufelagið Vónin , Skopun
  • Arbeiðskvinnufelagið Roynd , Hvalba
  • Arbeiðskvinnufelagið Fjallbrúður , Vágur
  • Arbeiðskvinnufelagið Drósan , Oravik
  • Lysiereinrichtung Arbeiðarafelagið , Skala [2]