Kategorie: CAM-Pflanzen

Crassulaceae

Eine der besonderen Eigenschaften von Pflanzen Stonecrop Familie ( Crassulaceae ) ist , dass sie CAM Photosynthese , was bedeutet , dass sie speichern können CO 2 in der Nacht. Im Laufe des Tages umgewandelt CO 2 zu Zucker durch Photosynthese.

Der Vorteil der CAM Photosynthese ist , dass die Pflanzen in der Nacht auf die niedrigere Temperatur kein Wasser durch Verdunstung im Laufe des Tages verlieren und durch die relative Luftfeuchtigkeit so hoch ist , dass sie nicht Wasser in der Nacht verlieren.

Die Familie ist weit verbreitet in trockenen Gebieten auf der ganzen Welt. Es ist sehr häufig in der Kap und Mexiko , während es gibt nur wenige Arten in Südamerika und Australien. Das fehlende in Polynesien. Hier sind nur jene Gattungen genannt, die Spezies enthält , die wild sind oder in Dänemark kultiviert.

Genera
  • Aeonium
  • Bryophyllum
  • Houseleek ( sempervivum )
  • Jupiter Bart ( Jovi Barba )
  • Coral Ranke ( Kalanchoë )
  • Cotyledon ( Cotyledon )
  • Crassula ( crassula )
  • Rhodiola rosea ( rhodiola )
  • Rosette genus ( Echeveria )
  • Stenhøj Laburnum ( Chiastophyllum )
  • Sedum ( Dudleya )
  • Sedum ( Hylotelephium )
  • Sedum ( Phedimus )
  • Sedum ( Sedum )
  • Zucht Wasser ( Umbilicus )

Stonecrop

Sedum ( Sedum ) ist eine Klasse von ungefähr 50 Arten , die fast überall in den weit verbreiteten nördlichen Hemisphäre . Es ist saftig Stauden mit Kleinwüchsigkeit und dicken Blättern. Die Blüten sind 5-tallige. Es beschreibt nur die Arten , die in Dänemark Wild oder angebaut werden.

beschriebene Art
  • Biting Sedum ( Sedum acre )
  • Bjergstenurt ( Sedum rupestre )
  • Englisch stonecrop ( Sedum germanicum )
  • Weiße Fetthenne ( Sedum album )
  • Høststenurt ( Hylotelephium ewersii ) – siehe unten
  • Chinese sank als sauer ( Hylotelephium spectabile ) – siehe unten
  • Chinese stonecrop ( Phedimus florifer ) – siehe unten
  • Kleine Sedum ( Sedum annuum )
  • Hairy Sedum ( Sedum villosum )
  • Mosstenurt ( Sedum Lydium )
  • Pulverisierte Sedum ( Sedum spathulifolium )
  • Red stonecrop ( Phedimus spurius ) – siehe unten
  • -ROW Sedum ( Sedum sexangulare )
  • Als Säure Sank ( Hylotelephium telephium ) – siehe unten
andere Arten
  • Sedum Alpine mehr
  • Sedum amplexicaule
  • Sedum atratum
  • Sedum brevifolium
  • Sedum bulbiferum
  • Sedum cockerellii
  • Sedum compressum
  • Sedum conzattii
  • Sedum dasyphyllum
  • Sedum dendroideum
  • Sedum diffusum
  • Sedum Divergenz
  • Sedum ebracteatum
  • Sedum forsterianum
  • Sedum gattefossei
  • Sedum grazil
  • Sedum greggii
  • Sedum havardii
  • Sedum hemsleyanum
  • Sedum hirsutum
  • Sedum hispanicum
  • Sedum lanceolatum
  • Sedum leblancei
  • Sedum lineare
  • Sedum magellense
  • Sedum makinoi
  • Sedum moranense
  • Sedum multiceps
  • Sedum napiferum
  • Sedum nevii
  • Sedum nuttallii
  • Sedum ochroleucum
  • Sedum oregonense
  • Sedum pachyphyllum
  • Sedum palmeri
  • Sedum parvum
  • Sedum rubens
  • Sedum Rupicola
  • Sedum sarmentosum
  • Sedum sediforme
  • Sedum stahlii
  • Sedum stenopetalum
  • Sedum subtile
  • Sedum ternatum
  • Sedum urvillei
  • Sedum woodwardii

Namensänderungen nach 2004 [1]

Die folgenden Arten aus der Gattung getrennt Sedum und gehören nun zu der Gattung Dudleya
  • Dudleya caespitosa ehemaligen Sedum cotyledon
  • Dudleya edulis ehemaligen Sedum edule
Die folgenden Arten aus der Gattung getrennt Sedum und gehören nun zu der Gattung Hylotelephium
  • Sank als Säure ( Hylotelephium telephium ) , die zuvor Sedum Carpaticum , Sedum fabaria oder Sedum telephium
  • Høststenurt ( Hylotelephium ewersii ) zuvor Sedum ewersii
  • Chinese sank als sauer ( Hylotelephium spectabile ) , die zuvor Sedum spectabile
Die folgenden Arten aus der Gattung getrennt Sedum und gehören nun zu der Gattung Phedimus
  • Chinese stonecrop ( Phedimus florifer ) , die zuvor Sedum floriferum
  • Red stonecrop ( Phedimus spurius )
Die folgenden Arten aus der Gattung getrennt Sedum und gehören nun zu der Gattung Rhodiola ( Rhodiola )
  • Goldene Wurzel ( Rhodiola rosea ) , die zuvor Sedum rosea , Sedum rhodiola oder Sedum scopolii
  • Rhodiola rhodantha ehemaligen Sedum rhodanthum

Hinweis

  1. Aufspringen^ Siehe Mayuzumi und Ohba. Die phylogenetische Position Ostasiens Sedoideae von Chloroplasten und Kern – DNA – Sequenzen abgeleitet , die in „Systematischer Botanik“ 2004 veröffentlicht wurden, nicht 29, S. 587-598.

Sank als Sour

Sank als Säure ( Hylotelephium telephium ) eine 30-60 cm hohe Kraut, das in Dänemark wächst auf Steinmauern, Wiesen und Hügeln sowie in der Nähe der abgekommen Siedlung . Die Anlage ist saftig und neue Pflanzen aus zerrissen bilden Blätter . Firebird und andere Insekten saugen Nektar aus sankthansurtens Blumen in august – september .

Beschreibung

Als Würze Sank ist eine mehrjährige Pflanze mit tueformet, aufrechtem Wuchs. Der Schaft ist häufig rötlich oder rot punktiert. Die Blätter werden gestreut, und die dicke, oval mit gewellter bis verkehrt eiförmig Felge . Beide Blattseiten sind hellgrün und völlig kahl. Blütezeit findet im August-September, wo Sie die Blumen zusammen in einem Terminal, Halbrasterförmige Spitze der gaffelkvaste sitzen sehen. Die einzelnen Blüten sind regelmäßige und 5-tallige mit gelbgrünen Blütenblätter . Die Früchte sind Blasebalg Kapseln mit vielen Samen .

Das Wurzelsystem besteht aus einem kurzen, scharfen Wurzelstock und ein Bündel gequollenen Adventivwurzeln, die ein faseriges Wurzelsystem trägt. Höhe x Breite und Jahresschritt: 0.40 x 0, 30 m (40 x 30 cm / Jahr).

Habitat

Indikatorwerte (Mitteleuropa)
Sank als Sour
L = 7 T = 6 K = x R = 4 R 7 = N = x

Sank als Säure in weit verbreitet ist der Kaukasus , Zentralasien, Ostasien , Sibirien und Europa , darunter Dänemark, wo es im ganzen Land auf Steinmauern, trockene Hänge, Wiesen und Strände zu finden ist. Die Art ist mit Natur öffnen Lebensräume mit einem trockenen, gut durchlässigen Boden , der ist kalkhaltig , aber arm an Nährstoffen.

Durch Routes Klitplantage ist die Natur des Sands , der trockene Boden (alte Dünen ) zusammen mit unter anderem einer , die normale Temperatur. Habichtskraut , Normaltemperatur. Wachtelweizen , Holz kleines Schilf , markfrytle , echter Star , Ruchgras und Birke [1]

Unterart

  • Red Rang als sauer ( Hylotelephium telephium subsp. Telephium ) – mit lila gefunden Blumen verirrt hier und da in Dänemark, oft in der Nähe von Siedlungen
  • Hylotelephium telephium ( Hylotelephium telephium subsp. Maximum ) – mit gelbgrünen Blüten sind in Dänemark in Eiche Dickicht, auf Steinmauern, Wiesen, Felsen und Strandwälle häufig zu finden.

Crassula

Crassula ( Crassula ) ist eine Pflanzengattung , die im südlichsten Teil von Afrika weit verbreitet ist, wird aber in allen Bereichen eingebürgert , das Klima wie in haben Mittelmeer . Es ist saftig Pflanzen mit dicken, ledrigen Blättern. Die kleinen, regelmäßigen Blüten sind in Terminal Spitzen gesammelt. Die Gattung enthält unter anderem die folgenden Arten:

Spezies
  • Die Schraubendampfer ( Crassula falcata )
  • Schweinsohr ( Crassula Multi Cava )
  • Ketten Anke ( Crassula perforata )
  • Weiß Crassula ( Crassula lactea )
  • Chinese bar ( Crassula rupestris )
  • Low Crassula ( Crassula schmidtii )
  • Crassula ovata ( Crassula ovata )
  • Beard Crassula ( Crassula barbata )
  • Tan Farbe ( Crassula coccinea )
  • Holz Crassula ( Crassula arborescens )

white stonecrop

Weiße Fetthenne ( Sedum album ) ist ein 10-15 cm hohe Kraut , das in Dänemark wächst, zum Beispiel. Felswände auf Bornholm . Es wird auch in verwendete Steingärten in Gärten und von hier verirrt gesehen.

Beschreibung

Weiß stonecrop ist eine mehrjährige Pflanze mit einer aufsteigenden Wachstum kriechend. Die Stiele sind glatt, rötlich und im Querschnitt rund. Die Blätter sind breiteten begünstigt , zylindrische oder leicht flach und saftig . Blätter auf den Blütentriebe früh geerntet.

Die Blüten sind im Ständer (gesammelt scorpioid Cymen ), die zusammen eine Klemme bilden Halbbild . Die einzelnen blosmter sind regelmäßig und 5-tallige mit weiß oder rötlich getönt Blütenblätter . Die Früchte sind Blasebalg Kapseln mit vielen Samen .

Das Wurzelsystem ist in Ordnung, aber tiefgreifend. Vorbauten mit anhaltenden Kontakt mit den Boden Wurzeln schlagen .

Höhe x Breite und Jahresschritt: 0,15 x 0,25 m (10 x 10 cm / Jahr), dies beinhaltet nicht die Verwurzelung Stielen.

Habitat

Indikatorwerte (Mitteleuropa)
white stonecrop
L = 9 T = x K = 2 F = 2 R = x N = 1

die Spezies ist weit verbreitet in Nordafrika , dem Nahen Osten , in Kleinasien , dem Kaukasus und die meisten von Europa . In Dänemark, die wilden auf der Insel und eingebürgert anderswo. Überall bevorzugt die offenen natürlichen Lebensräume ohne Konkurrenz. Der Boden ist wie Kies , dünn und porös .

Auf Ölands Alvar in der Natur gefunden trocken, nahezu nackt Kalkstein Oberflächen zusammen mit unter anderem Mark Aufeinanderfolge , Festuca oelandica (eine endemisch Arten Schwingel ), Schnittlauch , taghøgeskæg , Sport – Hebesteinbrech , vårgæslingeblomst und ølandsoløje [1]

Hinweis

  1. Aufspringen^ www.biologie.uni-hamburg.de: Swantje Löbel und Jürgen Dengler: Trockenrasen an der südlichen Öland: Phytosoziologie, Ökologie und Vielfalt (englisch)

Quellen

  • Signe Frederiksen et al., Dänische Flora , 2. Auflage, Gyldendal 2012. ISBN 8702112191 .

beißende stonecrop

Biting Stonecrop ( Sedum acre ) ist ein 3-6 cm hohen Kraut , das in Dänemark ist sehr verbreitet, offene Sandboden, Steinmauern, Wiesen und Straßenränder. Blätter und Stiele einen scharfen und bitteren Geschmack verursacht , indem giftige Alkaloide. Essen Pflanze produziert ætsningsagtige Schäden an Haut und Schleimhäuten . Samenverbreitung kann leicht die Pflanze macht Unkräuter wie trockener, warmer Boden.

Beschreibung

Stonecrop Biting ist eine mehrjährige Pflanze mit dichter, kissenartige Wuchsform . Ihre Stengel hoch verzweigt sind, Prostata und Verwurzelung, aber an den Spitzen steigend. Die Blätter sind saftig , d.h. dass sie mit Wasser gefüllten Zellen , die sie dick und geschwollen machen. Sie sitzen geschuppten und sind eiförmig mit leicht verjüngt. Die Blätter können kastanienbraun gefärbt werden für Herbst .

Die Blüten sind sternförmig und gelb, und sie sitzen in dichten Beständen an der Spitze des Triebes. Die Früchte sind sternförmige Hülsen – Kapseln , die viele keimfähig enthalten Samen .

Die Größe der Anlage dauert ca. 5×50 cm in der Höhe x Breite und haben eine jährliche Wachstumsrate von ca. 5×5 cm. Die Verbreitung von Schuss Schnitten und Samen kann jedoch erhöht den Bereich der Abdeckung deutlich schneller, als die einzelne Anlage bewältigen kann.

Das Wurzelsystem ist recht dünn und flach.

Habitat

Er wächst in trockenen, Solar-Pisten, sandige Böden, in Teilen und Dünen , und die Steinmauern fast überall in Europa .

In Dänemark ist es sehr üblich , außer in Jütland , wo es hier und dort existiert.

Quelle

  • Signe Frederiksen et al., Dänische Flora , 2. Auflage, Gyldendal 2012. ISBN 8702112191 .
  • Stein Porse: Pflanzenbeschreibungen , DCJ 2003 (CD-Rom).

Gemeinsamer houseleek

Gemeinsame Houseleek ( Sempervivum tectorum ) ist eine Staude mit rosettig gestellt Blättern . Es wird eingeführt Dänemark , wo es ursprünglich in gepflanzt Strohdach als Schutz gegen Feuer .

Beschreibung

Die Stiele sind nicht zu sehen, und die einzelnen Blätter sind saftig (= dick mit wasserhaltigen Zellen ), elliptisch mit einem langen, scharfen Punkt zu verkehrt eiförmig. Die obere Oberfläche ist Wachs angezogen und grau-grün , während die Unterseite grårød wird. Der Rand ist mit feinen Haaren versehen.

Die Blüten sitzen in einem losen Zustand für das Ende eines 20 bis 40 cm langen Stiel . Die einzelnen Blüten sind sternförmig und rosig. Die Früchte sind Blasebalg mit vielen Kapseln, keimfähig Samen .

Das Wurzelsystem ist stark und tief. Die Anlage von Hand Aufstriche, Rosetten und (weniger häufig) durch Samen leicht zerrissen. Bladrosetten verkümmert nach der Blüte, aber in der Regel vorher kleine Seiten Rosetten setzen.

Höhe x Breite und jährliche Wachstumsrate: 0,10 × 0,20 m (10 x 2 cm / Jahr). Beachten Sie, dass die zerrissenen Seite Rosetten und Pflanzgut kann es aussehen bekommen wie die Mutterpflanze ist größer, als es wirklich in sich.

Sitz

Gemeinsame Houseleek gehört Mineralteerpech schlecht, trocken und warm Basis in Mitteleuropa Bergen . Die in importiertes Dänemark (in Strohdächern als Schutz gegen Feuer gepflanzt) und sind nun auf verwirrte Bornholms Klippen, die Steinmauern und die südseitigen versunkenen Straßen in Jütland .

Quelle

  • Stein Porse: Pflanzenbeschreibungen , DCJ 2003 (CD-Rom).

 

Regelmäßige Ananas

Ananas ( Ananas comosus ) stammt aus Brasilien , wo er bereits von kultiviert wurde die Indianer als die Europäer ihren Eintritt in aus Amerika . Das erste Mal , es gebracht wurde Europa war mit Columbus zweiter Reise in 1493 . Der Name ist indischen und bedeutet „die unübertroffene Frucht“ [ Bearbeiten ] .

Die Frucht kann bis zu 5 kg wiegen [ Bearbeiten ] .

Die Anlage ist eine Staude, krautige Rosettenpflanze mit langen steifen dunkelgrün oft stacheligen Blättern. In der Mitte der Rosette entwickelte Blütenstand mit mehr als hundert Blumen , die in Beeren entwickeln , die mit dem Blütenstand Brakteen und Achse mischen. Auf diese Art und Weise die Frucht gebildet , die frisch verzehrt werden kann, sich in asiatischen Gerichten oder Konserven. Ananassaft ist eine Alternative zu der traditionellen Orangensaft. [ Citation benötigt ]

Die reife Ananas riecht süß und stark.

Ernährung

Raw Ananas ist eine gute Quelle von Mangan und Vitamin C , enthält aber nichts andere höheres Gehalt an essentiellen Nährstoffen . [1] Es enthält jedoch ein Verdauungsenzym .

Fußnoten

  1. Sprung nach oben^ Nährstoffdaten für Ananas, roh, alle Sorten, je 100 g Portion . Nutritiondata.com, USDA SR-21 . Abgerufen 2012.03.01 .

Agave

Agave ist eine Gattung der Pflanzen weit verbreitet ist in der Karibik , Mexiko und den amerikanischen Südwesten. Agaveslægten umfasst 221 Arten, von denen nur wenige in Kultur als Zierpflanze sind, und sogar einen dänischen Namen weniger haben. Einige von ihnen werden als Zimmerpflanzen in Dänemark verwendet werden. Der Gattungsname bedeutet ausgezeichnet oder großartig, und es ist sicherlich die Pflanze, vor allem , wenn es blüht. Die Pflanzen sind mehrjährige, krautige Pflanzen , ohne oder mit einem sehr kurzen oberirdischen Stängel. Die Blätter in dichten Rosetten versammelt sind, der die einzelnen Blätter zu fleischigen ledrig sind, spitz und in der Regel mit stacheliger Kante. Die Pflanzen wachsen in tropischen und subtropischen Trockengebieten und sind oft saftig oder extrem styrkevæv in den Blättern, so dass sie nicht unter Dürrebedingungen zusammenbrechen. Die große amerikanische Agaven „Agaven“ oder „Texas Spargel“ in ihrer Heimat genannt. Dies deutet darauf hin , dass möglicherweise bis 100 Jahre , bevor sie blühen, ist es vielleicht ein wenig übertrieben, aber es dauert viele Jahre. Wenn sie blühen, sterben sie anschließend zurück.

Spezies
  • Agave attenuata
  • Agave ghiesbreghti
  • Agave lophantha
  • Agave parviflora
  • Gewöhnlicher Agave ( Agave americana )
  • Arizona Agave ( Agave arizonica )
  • Queen Victoria Agave ( Agave victoriae-reginae )
  • Sisal Agave ( Agave sisalana )
  • Thread-Agave ( Agave filifera )
Anwendung

Im Sommer werden sie stehen sehr gut aus, ja seit vielen Jahren den ganzen Weg bis November, denn sie sind ein wenig Frost standhalten kann. Halten Sie drinnen, trocken, kühl und hell Winter. Einfache Ausbreitung von Seitentrieben in einer großen Menge erhalten werden . Die großen Pflanzen benötigen viel Platz, und man sollte sich lieber nicht zu nahe an ihnen. Wenn die Dornen auf Blattspitzen brechen können, werden die Blätter braun und langweilig , zu betrachten. Einige der Arten in Mexiko verwendet, um Tequila und Taverne von gebrauchtem Bast oder Seil ( Sisal ).